Allgemein, Outfitpost, Persönliches

The British Man

6. März 2016

 

IMG_1305_2

Pixie-Bang und Karo-Fieber….Ich war selten so inspiriert wie bei diesem Outfit. Ich bin ein Fan von verschiedenen Mustern und Stoffen. Ein Look, mit dem ich mich very BRITISH fühle. Ein Gefühl, das mir absolut willkommen ist. Denn London ist eine meiner Lieblingsstädte und kann im Bezug auf stylische Fashionistas kaum übertroffen werden. Ob mein Feeling an dem Karo-Muster oder doch eher an meinem neuen Pixie-Haarschnitt liegt, weiß nur die fabelhafte Queen Elisabeth.

Spontane Entscheidungen sind ja bekanntlich nicht immer die Besten. In meinem Fall aber die Beste, die ich im Bezug auf meine Haare treffen konnte. Ich bin nicht nur Modeblogger sondern auch Hairstylist und Make-up Artist. In diesem Beruf habe ich täglich mit Entscheidungen von Menschen zu tun. Manchmal weil ich diese berate und manchmal weil sich meine Kunden in neuem Glanze sehen möchten. Doch oftmals kommen genau diese Entscheidungen aufgrund einschneidender Lebensereignisse. Die Trennung vom Freund/Freundin, ein neuer Job oder einfach weil man keine Lust mehr hat auf etwas altes, das man schon viel zu lange kennt und einen nicht mehr zufrieden stellt. Gründe, die wohl jeder von uns auf eine gewisse Art nachvollziehen kann. Ebenso war es bei mir. Ich hatte genug von meinem Haarschnitt. An manchen Tagen gelang mir das Styling super gut, an anderen wiederum überhaupt nicht. Ich kann die gute Britney Spears durchaus verstehen. Nach gefühlten Stunden des unbefriedigenden Stylings hatte ich durchaus des öfteren Lust, mir die Haare einfach kahl zu rasieren und mit einem Gegenstand um mich zu schlagen. Mein Verlobter, der mich nun schon acht Jahre lang kennt, weiß genau, dass er mich in diesen Momenten lieber nicht anspricht. Ich wundere mich, dass mein Föhn meinen Aggressionen bisher standhielt.

IMG_1308_2

Was läuft da bloß schief?
Mal ganz ehrlich: Wie bescheuert muss man sein, seinen Tag durch eine scheiß Frisur beeinflussen zu lassen.
Definiere ich mich schon so stark über Äußerlichkeiten, dass mich eine Frisur schon aus der Bahn wirft? Ich hatte definitiv keine Lust mehr, mir diese Frage zu stellen. Mir war eines klar: Ich brauchte eine Frisur, die stylisch aber unkompliziert zu handeln ist.

Und was soll ich sagen: Mit meinem neuen Pixie-Cut bin ich mehr als zufrieden. Etwas strange, unkonventionell, stylisch und ein Stück weit ICH.
Genau das, was ich brauchte. Ich fühle mich wohl und bin morgens tiefenentspannt. Ein Gefühl, das mir den Start in den Tag mehr als versüßt.IMG_1303_2

 

IMG_1307_2

Und nicht nur das: Ich bin wieder motiviert, mein Styling der Frisur anzupassen. Neue und coole Styling-Variationen, auf die ich vor meiner neuen Frisurwahl einfach nicht gekommen bin, gestalten meine Morgenroutine auf eine ganz neue Art und Weise.

 

Sakko / Glub of Gents 

Mantel / Zara / sold out same here

Hose / Zara

Sneaker / Adidas

IMG_1306_2

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Melanie 6. März 2016 at 20:33

    Die Frisur passt super zu dir. Ich kenne das auch nur zu gut, ich habe auch oft Lust auf Veränderung und dann ist die Frisur auch oft ein Ansatzpunkt. Ich habe nächste Woche auch einen Friseurtermin und bin mal gespannt welche Veränderung ich umsetzen werde :).

    Alles Liebe, Mel
    http://www.melooks.de

  • Reply Esra 7. März 2016 at 0:47

    MEGAAAAAAAA, bin sprachlos!!!!! So ganz anders, aber steht dir ausgezeichnet! Und das Outfit ist erste Sahne! Liebe die verschiedenen Karos zusammen 🙂
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  • Leave a Reply